Aktuelle Nachrichten

08.12.2021

Hör-Tipp: Frauen in der Chirurgie

In der Sendung "Natürlich gesund" sprach Dr. Sophia Hünnebeck über die Gründe, warum die Chirurgie nach wie vor als Männerdomäne gilt, wie ihr Berufsalltag aussieht und weshalb sie sich für dieses Fachgebiet entschieden hat.

Dr. med. Sophia Hünnebeck, Funktionsoberärztin in der Abteilung Obere Extremität, Hand und Mikrochirurgie am Immanuel Krankenhaus Berlin

65 Prozent der Absovierenden eines Medizinstudiums sind Frauen. Doch dieser Anteil spiegelt sich nicht im Fachgebiet Chirugie wider. Dort sind nur 18 Prozent der Ärztinnen und Ärzte weiblich.

Die Chirurgie sei bis heute eine Männerdomäne, sagt Dr. med. Sophia Margarete Hünnebeck, Funktionsoberärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Abteilung Obere Extremität, Hand und Mikrochirurgie am Immanuel Krankenhaus Berlin, in der Sendung "Natürlich gesund" auf Radio Paradiso. Vor allem der Werdegang im Krankenhaus sei noch sehr männerdominiert. Frauen hingegen würden oft den Weg in die Niederlassung wählen.

Was die Gründe für den geringen Frauenanteil in der Chirugie sind, wir ihr eigener Werdegang war und ihr Berufsalltag aussieht, wieso sie sich für das Fachgebiet entschieden hat und warum das Netzwerken der Frauen untereinander wichtig ist, erläutert Dr. med. Sophia Hünnebeck als Gast in der Sendung.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 05 September 2022
    Vorbereitungsabend zur Fastenwoche: Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche C
    mehr
  • 09 September 2022
    Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche C
    mehr
  • 05 Oktober 2022
    Vorbereitungsabend zur Fastenwoche: Fasten. Bewegen. Entdecken. Woche D
    mehr

Weitere Termine

  • Prof. Dr. med. Andreas Krause ist TOP-Mediziner 2022.

  • Dr. med. Michael Berndsen und Dr. med. Georg Garanin sind TOP-Mediziner 2022.

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links