Aktuelle Nachrichten

27.09.2019

Hör-Tipp: Berührungen und Körperkontakt am Lebensende

In der Radiosendung "Perspektiven" des rbb Kultur beschreibt Altenpfleger Marek Hertel die Bedeutung von Körperkontakt und Berührungen für Menschen im Hospiz.
Diakonie Hospiz Wannsee - Nachrichten - Hoer-Tipp - rbb Kultur - Berührungen

Jeder Mensch braucht Berührungen und Körperkontakt. Für Babys ist dieser sogar überlebenswichtig. Doch auch für Sterbende sei Berührung essentiell.

Menschen würden zwar im Laufe des Erwachsenwerdens mehr auf Distanz gehen. Aber gerade in Extremsituationen, wie dem längeren Prozess des Sterbens, würde man sich wieder auf diese Urinstinkte besinnen, sagt Marek Hertel, Altenpfleger im Diakonie Hospiz Wannsee, in der Radiosendung "Perspektiven" im rbb Kultur zu dem Thema "Berührungen".

Welche Wirkung Körperkontakt, wie etwa eine sanfte Berührung an der Schulter oder ein Händedruck, auf die Menschen im Hospiz hat, erfahren Sie in dem Beitrag.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links