Aktuelle Nachrichten

05.05.2014

Wenn Gelenkschmerzen unerträglich werden

Das Immanuel Krankenhaus Berlin im neuen Gesundheitsmagazin des Tagesspiegels
Immanuel - Krankenhaus - Berlin - Tagesspiegel - Gesund - Cover

Auf insgesamt hundert Seiten widmet sich die Erstausgabe von Gesund - Medizin und Gesundheit in Berlin, das neue Journal des Tagesspiegels, dem Schwerpunkt Orthopädie. Zu neuesten Behandlungsmethoden und Therapietrends auf diesem Gebiet kommen unter anderem auch Experten des Immanuel Krankenhauses Berlin zu Wort.
Eine Zusammenfassung. 

"Acht Wochen bis zur Genesung"

Arthrose im Hüftgelenk ist nicht nur eine der häufigsten Diagnosen im orthopädischen Bereich sondern kann, wenn sie unbehandelt bleibt, für die Betroffenen zur echten Qual werden. Claus Pustal hat sich fünf Jahre mit dem Schmerz abgefunden - bis er kaum noch zu ertragen war. Der Gesundheitstrainer und leidenschaftliche Sportler hat eine Krankengeschichte wie sie viele Patienten erleben: anfangs tritt der Schmerz nur bei starker Belastung auf, mehr und mehr bestimmt er aber den Alltag bis selbst einfachste Bewegungsabläufe unmöglich werden. In diesem fortgeschrittenen Stadium sind die Hüftgelenksknorpel meist schon beinahe vollständig aufgebraucht und eine Operation ist unumgänglich. Claus Pustal hat sich von Dr. Peter Naatz, Chefarzt der Abteilung Untere Extremität und Wirbelsäulenchirurgie am Immanuel Krankenhaus Berlin zwei künstliche Hüftgelenke einsetzen lassen und dies mit großem Erfolg.
Lesen Sie mehr zum Thema auf den Seiten 44 und 45.

"Vorteil: Starke Schulter"

Mit einem schmerzenden Schultergelenk begab sich Juliane Hilscher auf eine dreijährige Odysee durch das deutsche Gesundheitssystem. Die 50jährige Journalistin und Fernsehmoderatorin hatte sich mit dem Schmerz schon beinah arrangiert, spielte sogar noch Tennis. Doch einfachste Bewegungen, wie das Ausstrecken des Armes waren unmöglich geworden. Ihren Alltag konnte sie nur noch durch eine systematisch antrainierte Schonhaltung meistern, bei der sie schmerzhafte Bewegungen einfach vermied. Die Folge waren verkürzte Sehnen und Muskeln - der Schmerz blieb. Erst Dr. Michael Berndsen, Schulterspezialist und Chefarzt der Abteilung Obere Extremitäten am Immanuel Krankenhaus Berlin erkannte das Problem: Juliane Hilscher litt am Impingement-Syndrom.
Über ihren Weg zur Heilung lesen Sie auf den Seiten 64 bis 66.

"Sanfte Schmerztherapie"

Bei der Behandlung von chronischen Schmerzen gerät die Schulmedizin schnell an ihre Grenzen. Medikamente und Spritzen wirken oft nur eine gewisse Zeit oder führen nach längerer Anwendung in die Abhängigkeit. Hier bietet die Naturheilkunde durch ihren ganzheitlichen Ansatz eine wirkungsvolle Alternative oder Ergänzung. Im Gespräch mit Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt der Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin stellt der Artikel verschiedene Verfahren zur alternativen Schmerztherapie vor, darunter die Blutegel-Therapie, Akupunktur, Heilfasten und Schröpfen.
Lesen Sie mehr zum Thema auf den Seiten 80 bis 83.

Erhältlich am Kiosk oder im Online-Shop des Tagesspiegels  

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 29 Mai 2017
    Autorenlesung: "Seelenwuchs"
    mehr
  • 30 Mai 2017
    Immanuel Patientenakademie Zehlendorf - Wie Fasten wirkt
    mehr
  • 31 Mai 2017
    Wie Naturheilkunde die Zellen des Körpers verändert
    mehr

Weitere Termine

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links