Orthopädisch-chirurgische Pflege

In der orthopädisch-chirurgischen Pflege werden Menschen begleitet, die durch Erkrankungen am Bewegungsapparat in Ihrem Leben eingeschränkt sind.

Was ist das besondere an orthopädisch-chirurgischer Pflege im Vergleich zu Pflege allgemein?

In der orthopädisch-chirurgischen Pflege werden Menschen begleitet, die durch Erkrankungen am Bewegungsapparat in Ihrem Leben eingeschränkt sind, einerseits durch Schmerzen sowie durch eine eingeschränkte Beweglichkeit. Diese Menschen stehen oft unter einem großen Leidensdruck, da sie viele Dinge, die ihnen wichtig sind, nicht mehr durchführen können. Hinzu kommt die Angst vor einer Operation, der Narkose oder der Zeit danach.

  • Während des Aufenthaltes in unserer Klinik begleiten wir die Patienten vor, während und nach der Operation und gehen auf Ihre Bedürfnisse ein.
  • Wir kümmern uns um die Schmerzbehandlung nach operativen Eingriffen. Zusammen mit der Physiotherapie und Ergotherapie mobilisieren wir die Patienten frühzeitig.
  • Wir versorgen die Operationswunden und stehen in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten.
  • Wir helfen den Patienten bei der Vorbereitung auf den Alltag und organisieren bei Bedarf auch Hilfe für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt.
  • Um bestmögliche Therapieerfolge zu erzielen, arbeiten alle am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen eng miteinander zusammen.
  • Unser kompetentes Pflegeteam (Fachpflegekräfte) ist hoch motiviert und flexibel bei den täglich neuen Anforderungen. Bei den regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen wird das Wissen jedes Einzelnen ständig erweitert.

Was sind typische orthopädisch-chirurgische pflegerische Anwendungen?

  • prä-/post-OP-Pflege/ Überwachung
  • Verbandwechsel/ Wundversorgung
  • spezielle Therapiebäder
  • Schmerztherapie, u. a. Plexusanästhesie, Painnurses
  • Prophylaxen
  • Planung/ Organisation d. interdisziplinären Behandlungen (Physio-/ Ergotherapie/ Konsile)
  • Planung/ Organisation d. poststationären Weiterbehandlung (AHB, Reha, Hilfsmittel, etc.)

Welche Ansprüche werden an Pflegekräfte in der orthopädisch-chirurgischen Pflege gestellt?

Welche Qualifikationen braucht man?
  • abgeschlossene 3-jährige Ausbildung zum Gesundheits- & Krankenpfleger/in
  • fachliche chirurg./ orthopäd. Grundkenntnisse
Welche Weiterbildungen, Spezialisierungen, usw. sind möglich?
  • Praxisanleiter
  • Pain Nurse
  • Wundexperte
  • Gipskurse
  • Fortbildung Verbandstechniken
Welche besonderen persönlichen Voraussetzungen braucht man? (Erfahrung, Interessen, Persönlichkeitsmerkmale)
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, patientenorientiertes Arbeiten
  • fachliche Grundkenntnisse der Chirurgie/ Orthopädie und die Bereitschaft zur ständigen Fortbildung, Bereitschaft zum Schichtdienst
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dipl. Pflegewirtin
    Martina Kringe
    Pflegedirektorin am Immanuel Krankenhaus Berlin

    Immanuel Krankenhaus Berlin
    Königstraße 63
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-259
    F 030 80505-209
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 24 Februar 2018
    PfiFf-Pflegekurse für Angehörige
    mehr
  • 17 März 2018
    PfiFf-Pflegekurse für Angehörige
    mehr
  • 21 April 2018
    PfiFf-Pflegekurse für Angehörige
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links