Hochspezialisierte Diagnostik

Wir betreuen - wenn erforderlich - unsere Patienten in Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen des Krankenhauses mit auf den Einzelfall abgestimmten Therapiekonzepten.

Diagnostische Verfahren

  • Knochendichtemessung mittels DXA (Durchstrahlverfahren), Messungen an Lendenwirbelsäule, Hüfte, Unterarm und Ganzkörper
  • Spezifische Laboruntersuchungen zur Erfassung des Knochenumsatzes
    Erkennen von Vitamin D– Mangel oder Hormonstörungen bzw. Erkennen von Erbkrankheiten
  • Knochengewebsproben (Knochenbiopsien) zur Abgrenzung von Osteoporose gegenüber anderen Osteopathien oder Knochenmarkserkrankungen
  • Sturzteste
  • Individuelle Festlegung des Knochenbruch-Risikos
  • Individuell angepasste, leitliniengerechte, innovative und wirtschaftliche Therapiemodelle, einschließlich multimodaler Schmerztherapie,Patientenschulung zum Krankheitsbild, zur „knochengesunden Lebensweise“ inkl. Ernährung, körperliche Trainingsmodelle zu Muskelaufbau und Koordination/Physiotherapie, Sturzvermeidung, Entspannungstherapien wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen etc.
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr. med.
    Maya Hellmich
    Chefärztin der Abteilung für Osteologie und Stoffwechselerkrankungen am Immanuel Krankenhaus Berlin

    Chefarzt-Sekretariat
    Steffen Eckert
    Immanuel Krankenhaus Berlin Königstraße 63
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-622
    F 030 80505-630
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 18 August 2017
    Osteoporose – Einführung und Risikofaktoren
    mehr
  • 25 August 2017
    Osteoporose – Diagnose
    mehr
  • 06 Oktober 2017
    Fasten für Gesunde im Alltag
    mehr

Weitere Termine

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links