Synovektomie der Hüfte

Unter einer Synovektomie versteht sich die operative Entfernung der Gelenksschleimhaut.

Ein Grund hierfür kann eine chronisch-entzündliche Erkrankung eines oder mehrerer Gelenke beispielsweise im Rahmen der Behandlung einer rheumatoiden Arthritis sein. Weitere Indikationen stellen die Borreliose, Chondromatose oder villonododuläre Synovialitis dar. Je nach Befund führen wir die Operation arthroskopisch oder offen durch. 

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr. med. Peter Naatz
    Chefarzt der Abteilung für Untere Extremität, Endoprothetik, Fuß- und Wirbelsäulenchirurgie am Immanuel Krankenhaus Berlin

    Chefarzt-Sekretariat
    Annegret Randow
    Immanuel Krankenhaus Berlin Königstraße 63
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-282
    F 030 80505-285
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 06 Oktober 2017
    Fasten für Gesunde im Alltag
    mehr
  • 11 November 2017
    25. Tag des Herzzentrums – ein besonderes Jubiläum
    mehr

Weitere Termine

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links