Doppeldaumen

Genetisch bedingt kann es zu doppelt angelegten Daumenanteilen kommen.

Die wichtigsten Symptome und Ursachen

Es können verschiedene Anteile des Daumens angelegt sein. Ist nur die Daumenspitze betroffen, erscheint diese etwas verdickt. Manchmal gibt es aber auch einen zusätzlichen Daumen, welcher dann nicht voll funktionstüchtig ist. Es handelt sich um eine eblich bedingte Fehlbildung, die beidseits auftreten kann.

Diagnose und Therapiemöglichkeiten

Entscheidend ist die klinische Untersuchung. Manchmal kann man bei kleinen Kindern bereits auf Röntgenbildern Knochenkerne erkennen.

Ein Doppeldaumen sollte frühzeitig opereriert werden, da er oft die Funktion der gesamten Hand stört. Auch Strukturen wie Sehnen und Bänder, die meist insgesamt nicht normal angelegt sind, müssen rekonstruiert werden. Manchmal werden auch zwei indentisch kräftig angelegte Daumen teilweise entfernt und die verbliebenen Anteile werden fusioniert. Je nach Art der Operation erfolgt eine mehrwöchige Ruhigstellung .

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Chefärzte Dr. med.
    Michael Berndsen und Dr. med. Georg Garanin
    Chefärzte der Abteilung für Obere Extremität, Hand- und Mikrochirugie am Immanuel Krankenhaus Berlin

    Chefarzt-Sekretariat
    Domenica Falkenberg
    Immanuel Krankenhaus Berlin
    Königstraße 63
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-920
    F 030 80505-925
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 17 August 2017
    Moderne Handchirurgie
    mehr
  • 06 Oktober 2017
    Fasten für Gesunde im Alltag
    mehr
  • 11 November 2017
    25. Tag des Herzzentrums – ein besonderes Jubiläum
    mehr

Weitere Termine

  • Das Immanuel Krankenhaus Berlin ist akademisches Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Direkt-Links